Er musste auf der Bank sitzen

Podolski darf beim 3:0 von Inter nur zusehen

+
Inter Mailand hat US Palermo am Sonntag mit 3:0 besiegt.

Mailand - Inter Mailand hat am Sonntag den Gastgeber US Palermo mit 3:0 bezwungen. Lukas Podolski musste sich das Spiel von der Bank ansehen.

Mit Lukas Podolski auf der Ersatzbank hat Inter Mailand nach langer Durststrecke wieder ein Meisterschaftsspiel gewonnen. Die Gastgeber bezwangen am Sonntagabend den US Palermo mit 3:0 (1:0) und zogen als neuer Tabellen-Neunte mit 29 Zählern am punktgleichen Lokalrivalen AC Mailand vorbei.

Zuletzt hatten die Schwarz-Blauen in der italienischen Serie A am 11. Januar eine Partie (3:1 gegen Genua) gewonnen. Den Führungstreffer gegen die Sizilianer erzielte Fredy Guarin in der 16. Minute nach Vorarbeit des früheren Münchner Bundesligaprofi Xherdan Shaqiri. Doppeltorschütze Mauro Icardi stellte den siebten Saisonsieg der Mailänder sicher (64./88. Minute).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.