Zukunft des Weltmeisters offen

Podolski bei Galatasaray-Sieg mit Kurzeinsatz

+
Wieder aktiv: Lukas Podolski kam für Galatasaray zu einem Kurzeinsatz.

Konya - Lukas Podolski meldet sich nach den Wechselgerüchten um seine Person sportlich zurück. Gegen Konyaspor wird der Weltmeister von Galatasaray kurz vor Schluss eingewechselt. 

Nach den Transfergerüchten in den vergangenen Wochen ist Fußball-Weltmeister Lukas Podolski bei Galatasaray Istanbul zu einem Kurzeinsatz gekommen. Beim 1:0 (0:0)-Sieg im Auswärtsspiel gegen Konyaspor wurde er am Samstag vom türkischen Rekordmeister in der 83. Minute eingewechselt. Den Siegtreffer für die „Löwen“ erzielte Rechtsverteidiger Sabri Sarioglu in der 51. Minute.

Podolski hatte kurz nach seiner Einwechslung eine Torchance, setzte den Ball aber knapp neben den linken Pfosten (87.). Durch den Sieg überholt Galatasaray in der Tabelle zunächst den Stadtrivalen Besiktas und steht mit 36 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter bleibt Istanbul Basaksehir (39), das mit 5:0 gegen Kayserispor gewann.

Wie lange Podolski noch für die Gelb-Roten aufläuft, ist ungewiss. In der Winterpause hatte Galatasaray nach eigenen Angaben ein Angebot des chinesischen Clubs Beijing Guoan für den ehemaligen Kölner erhalten. Podolski hatte ein vorliegendes Angebot ebenfalls bestätigt, wollte sich danach aber nicht mehr dazu äußern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.