20-Jähriger ist tot

Machatschkala-Fußballer in seinem Auto erschossen

Machatschkala - Ein Unbekannter hat den Fußballer Hassan Magomedow des russischen Zweitliga-Klubs Anschi Machatschkala in der Unruheregion Dagestan im Nordkaukasus erschossen.

Der 20-jährige Linksverteidiger aus der zweiten Mannschaft sei auf dem Weg in ein Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, teilten die örtlichen Behörden am Sonntag mit. Das Motiv der Tat war zunächst unklar. In Dagestan kommt es immer wieder zu Kämpfen zwischen nach einem unabhängigen Kaukasus-Emirat strebenden Islamisten und russischen Sicherheitskräften sowie kriminellen Banden.

Ein Vereinssprecher bestätigte, Magomedow sei in der Nacht auf dem Nachhauseweg in seinem Auto getötet worden. Er bezeichnete den Spieler als wichtige Stütze der Mannschaft, der in der laufenden Saison 16 von 18 Spielen bestritten habe. Das erste Team von Machatschkala, für das bis 2013 auch Samuel Eto'o auflief, war in der Vorsaison aus der ersten russischen Liga abgestiegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.