Mainz Favorit gegen 1899 Hoffenheim

+
Martin Schmidt hat mit Mainz den besseren Saisonstart erwischt Foto: Guido Kirchner

Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 will nach dem 1:2 bei Schalke 04 im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Freitag (20.30 Uhr) eine positive Reaktion zeigen. "Wir wollen von Beginn an zeigen, wer Herr im Haus ist", sagte Trainer Martin Schmidt.

Der Fehlstart der TSG mit nur einem Zähler aus vier Partien interessiert den Schweizer nicht. "Wir denken uns die Punkte weg. Das wird ein hoch intensives Spiel. Hoffenheim hat riesige Qualität", erklärte der 05-Coach. Er muss weiter auf die verletzten Fabian Frei und Maximilian Beister verzichten. Der Einsatz von Jairo Samperio und Neuzugang Jhon Córdoba entscheidet sich erst am Spieltag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.