Einsatz gegen HSV fraglich

Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus

+
Karim Onisiwo zog sich im Training eine Schulterverletzung zu. Foto: Guillaume Horcajuelo

Mainz (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FSV Mainz 05 bangt vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den Hamburger SV um den Einsatz von Karim Onisiwo.

Wie die Rheinhessen mitteilten, kugelte sich der österreichische Stürmer im Training die Schulter aus. Der 25-Jährige sei in der Universitätsklinik Mainz untersucht und seine Schulter wieder einrenkt worden. In den kommenden Tagen sollen Untersuchungen durch Mannschaftsärzte und weitere Spezialisten Aufschluss über den Therapieweg sowie die Ausfallzeit des Angreifers geben, wie es weiter hieß.

"Natürlich sind wir jetzt in Gedanken bei Karim", sagte Trainer Sandro Schwarz. Nach "Kicker"-Informationen war Onisiwo ausgerutscht und auf die Schulter gefallen. Ein Krankenwagen brachte den 25-Jährigen in eine Klinik. "Das ist sehr bitter", sagte Torhüter René Adler dem Fußball-Fachmagazin. Auch Innenverteidiger Stefan Bell musste wegen Knieproblemen das Training abbrechen.

Bericht Vereins-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.