Management: Kein Kieferbruch bei Lewandowski

+
Robert Lewandowski (r) geht beim Zusammenprall mit Torwart Mitchell Langerak zu Boden. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Der FC Bayern München darf nach Auskunft des Managements von Robert Lewandowski auf einen Einsatz des Stürmers im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona hoffen.

Der Pole habe sich beim Pokal-Halbfinalaus gegen Borussia Dortmund keinen Kieferbruch zugezogen, sagte Lewandowskis Management der Deutschen Presse-Agentur. Es bestehe die Möglichkeit, dass der 26-Jährige "mit einer Maske" spiele. Eine genauere Diagnose solle zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Nach dem Bundesliga-Spiel in Leverkusen am 2. Mai treten die Münchner im Hinspiel am 6. Mai in der Fußball-Königsklasse in Barcelona an.

Tweet von Lewandowski-Berater Maik Barthel

Rekordsieger im DFB-Pokal

Spielbilanz FC Bayern - Dortmund

Pokalfakten

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.