ManCity-Star De Bruyne fällt rund zehn Wochen aus

+
Manchester Citys Kevin De Bruyne hat sich schwer verletzt. Foto: Peter Powell

Manchester (dpa) - Schlechte Nachrichten für den früheren Bundesliga-Star Kevin De Bruyne und Manchester City: Der belgische Nationalspieler wird rund zehn Wochen ausfallen.

Damit steht er den Citizens damit auch nicht im Ligapokal-Finale gegen den FC Liverpool am 28. Februar sowie im Champions-League-Achtelfinale gegen Dynamo Kiew nicht zur Verfügung.

De Bruyne hatte sich beim 3:1 gegen den FC Everton im Ligapokal-Halbfinale am rechten Knie und am rechten Knöchel verletzt. "Gerade zurück vom Spezialisten. Ich werde rund zehn Wochen ausfallen", twitterte De Bruyne selbst.

Der frühere Offensivstar des VfL Wolfsburg war dick bandagiert vom Platz getragen worden, nachdem er zuvor fast im Alleingang das Spiel entschieden hatte. De Bruyne kam in der 66. Minute beim Stand von 1:1 auf das Spielfeld, markierte vier Minuten später das 2:1 und legte das 3:1 durch Sergio Agüero (76.) mustergültig vor. 

Twitter-Account De Bruyne

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.