Premier League an Silvester

ManUnited dreht Spiel spektakulär - Chelsea marschiert

+
Manchester United jubelte spät.

Manchester - Dank eines Doppelschlags verabschiedet sich Manchester United unter Star-Coach José Mourinho mit einem Sieg aus dem Jahr 2016. Spitzenreiter Chelsea marschiert unaufhaltsam.

Bastian Schweinsteigers Hoffnungen auf einen versöhnlichen Jahresausklang haben sich zu Silvester nicht erfüllt. Zwar gehörte der Weltmeister bei Manchester Uniteds mühevollem 2:1 (0:0) gegen den FC Middlesbrough zum Kader des englischen Fußball-Rekordmeisters, kam allerdings beim fünften Sieg der Red Devils in Folge erneut nicht zu seinem Saisondebüt in der Premier League.

Durch das insgesamt zehnte Spiel ohne Niederlage nacheinander konnte ManU auf Rang sechs seinen Rückstand auf die Tabellenspitze jedoch nicht verkürzen. Spitzenreiter FC Chelsea liegt nach dem Ausbau seiner Rekordserie auf 13 Siege durch einen 4:2 (1:0)-Erfolg gegen Stoke City weiter 13 Punkte vor dem Team von Startrainer Jose Mourinho.

Blues behaupten Polster

Die Blues behaupteten damit vor dem Jahreswechsel auch ihr komfortables Polster auf ihre schärfsten Verfolger. In der Schlagerbegegnung des Silvester-Spieltages kann der Tabellenzweite FC Liverpool mit seinem deutschen Teammanager Jürgen Klopp am Samstagabend gegen den unmittelbar dahinter folgenden Titelaspiranten Manchester City lediglich wieder auf sechs Zähler heranrücken.

Mit dem Gefühl eines wichtigen Erfolgserlebnisses konnten der deutsche Ex-Nationalspieler Robert Huth und seine Kollegen von Meister Leicester City ins neue Jahr gehen. Durch ein 1:0 (1:0) gegen West Ham United beendete der Titelverteidiger seine Negativserie von nur einem Punkt aus den vorherigen drei Spielen ohne Sieg und verschaffte sich damit etwas mehr Vorsprung auf die Gefahrenzone.

Swansea weiter Tabellenletzter

Am Tabellenende konnte Schlusslicht Swansea City auch nach der Entlassung von Trainer Bob Bradley keine Trendwende herbeiführen. Die Waliser kassierten im ersten Spiel ohne den US-Coach auf der Bank gegen den AFC Bournemouth eine herbe 0:3 (0:2)-Heimpleite und mussten mit der Roten Laterne in der Hand Silvester feiern. Im Mittelfeld-Duell siegte West Bromwich Albion beim FC Southampton 2:1 (1:1).

Der FC Arsenal, Klub des Weltmeister-Trios Mesut Özil, Shkodran Mustafi und Per Mertesacker, tritt erst am Neujahrstag (17.00 Uhr) gegen Crystal Palace an. Zuvor spielt der FC Watford gegen Tottenham Hotspur (14.00 Uhr). Der FC Burnley siegte gegen den FC Sunderland 4:1 (1:0).

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.