„Wir nehmen das nicht mehr hin“

Unrühmliche Szenen in Frankreich: Lyon-Bus in Marseille von Steinen attackiert

Der Bus von Olympique Lyon wurde von Steinen beworfen - und wurde beschädigt.
+
Der Bus von Olympique Lyon wurde von Steinen beworfen - und wurde beschädigt.

Die Partie Olympique Marseille gegen Olympique Lyon wurde von  unschönen Szenen begleitet. 

Marseille - Der Mannschaftsbus des französischen Fußball-Erstligisten Olympique Lyon ist vor dem Punktspiel bei Olympique Marseille am Sonntagabend von gegnerischen Fans mit Steinen attackiert worden. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, gingen bei dem Angriff zwei Fensterscheiben des Busses zu Bruch. Bereits 2016, 2018 und im Mai dieses Jahres hatte es vor Spielen Lyons in Marseille ähnliche Attacken gegeben.

Ligue 1: Vor Spiel in Marseille - Lyon-Bus mit Steinen beworfen

Lyons Präsident Jean-Michel Aulas drohte im Anschluss gar mit einem Boykott des Spiels. „Wir nehmen das nicht mehr hin“, sagte Aulas, nach dessen Angaben sich die Angreifer gezielt auf die Lauer gelegt hätten: „Es war eine Falle, und wenn noch die kleinste weitere Sache passiert, werden wir nicht spielen.“ Das Spiel wurde jedoch pünktlich um 21.00 Uhr angepfiffen. 

Zur Halbzeit führte OM dank eines Doppelpacks noch von Dimitri Payet mit 2:0, in der 60. Minute verkürzte Moussa Dembele für dann aber für Lyonnais. Obwohl der Gast nach einer Notbremse von OM-Verteidiger Alvaro Gonzalez ab der 62. Minute in Überzahl agierte, setzte sich am Ende Marseille durch. Durch diesen Sieg gehen die Blau-Weißen auf Rang zwei in die Winterpause. Der Gast aus Lyon hingegen steckt weiter in der Krise. Der Vorjahresdritte bleibt in der unteren Tabellenhälfte kleben.

Auch in Deutschland sorgen Steinewerfer für Aufregung - unbekannte haben einen fahrenden ICE massiv beschädigt. Am Sonntag kam es in der Bundesliga ebenfalls zu einer unrühmlichen Szene. Frankfurts Kapitän David Abraham sorgte mit seinem Bodycheck gegen Christian Streich für eine hitzige Schlussphase. Hitzig fällt auch die Diskussion um das neue Deutschland-Trikot aus - nicht jeder Fan ist begeistert.

as/SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.