Erster Altersvertrag für den 29-Jährigen

Martinez wechselt für 42 Millionen nach China

+
Jackson Martinez war erst vor einem halben Jahr von Porto zu Atletico Madrid gewechselt.

Peking - Der chinesische Club Guangzhou Evergrande hat mit der Verpflichtung des Kolumbianers Jackson Martinez einen Transferrekord im asiatischen Fußball aufgestellt.

Der Stürmer komme für 42 Millionen Euro Ablöse von Atletico Madrid und habe einen Vierjahresvertrag unterschrieben, teilte der zweimalige Champions-League-Sieger Asiens am Mittwoch auf seiner Internetseite mit. Der 29 Jahre alte Martinez soll am 9. Februar erstmals im Wintertrainingslager zu seinem neuen Team stoßen. Er war erst vor einem halben Jahr vom FC Porto zu den Madrilenen gewechselt.

Mit dem Transfer setzen die chinesischen Clubs ihre kostspielige Einkaufstour in Europa fort. In dieser Transferperiode war der Brasilianer Ramires vom FC Chelsea für die bisherige Rekordsumme von 28 Millionen Euro zu JS Suning gegangen, zudem wechselten auch Gervinho (bislang AS Rom) und Fredy Guarin (Inter Mailand) in die Chinese Super League.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.