Er absolvierte bisher 39 Länderspiele

Fix: Hertha BSC verpflichtet Ingolstadt-Stürmer

+
Mathew Leckie (l.) spielte seit 2014 im Trikot des FC Ingolstadt.

Der Hauptstadtklub Hertha BSC zurrt seinen ersten Neuzugang fest. Mit Mathew Leckie kommt ein Nationalspieler aus Ingolstadt.

Ingolstadt - Nach dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga verliert der FC Ingolstadt einen weiteren Leistungsträger. Stürmer Mathew Leckie verlässt die Oberbayern und wechselt zur neuen Saison zu Hertha BSC. Das gaben die beiden Vereine am Montag bekannt. Der Australier hatte eigentlich noch einen Vertrag bis 2019. Über die Ablösesumme und die Laufzeit des Vertrages wurden von den zwei Clubs keine Angaben gemacht.

Vor Leckie hatten sich schon Pascal Groß, Roger, Anthony Jung, Lukas Hinterseer und Ersatztorhüter Christian Ortag verabschiedet. Groß geht in die Premier League zu Brighton & Hove Albion, Roger in seine Heimat Brasilien und der ausgeliehene Jung zurück zu RB Leipzig.

Leckie hatte seit seinem Wechsel im Sommer 2014 zu den Schanzern 96 Pflichtspiele bestritten und dabei zehn Tore sowie zehn Vorlagen geschafft. „Es hätte schon im Vorjahr die Möglichkeit für mich gegeben, eine neue Herausforderung anzugehen, aber ich habe mich für die Mannschaft und den FCI entschieden“, sagte der 26-Jährige. „Jetzt ist es Zeit für mich, ein neues Kapitel aufzuschlagen.“

Im Sommer trifft er auf Deutschland

Der 39-malige australische Nationalspieler war Stammspieler bei der Weltmeisterschaft 2014 und nimmt im Sommer am Confed-Cup teil. Dort trifft er in der Gruppe B auch auf das DFB-Team.

"Mit seinen 26 Jahren ist er ein gestandener Bundesliga-Profi. Bei den Anforderungen in der kommenden Spielzeit kann er uns mit seiner Erfahrung weiterhelfen", sagte Herthas Manager Michael Preetz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.