Matip wechselt am Saisonende von Schalke nach Liverpool

+
Joel Matip wird am Saisonende zum FC Liverpool wechseln. Foto: Guido Kirchner

Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Profi Joel Matip verlässt den Bundesligisten FC Schalke 04 am Saisonende und schließt sich dem FC Liverpool an, erklärte Schalkes Manager Horst Heldt in Gelsenkirchen.

Der 24 Jahre alte Abwehrspieler, dessen Vertrag bei den Königsblauen am 30. Juni 2016 ausläuft, wechselt ablösefrei zum Premier-League-Club mit Trainer Jürgen Klopp. Für die Königsblauen absolvierte Matip insgesamt 181 Bundesliga-Spiele und erzielte 17 Tore. In der laufenden Spielzeit kam der Nationalspieler Kameruns und WM-Teilnehmer in allen 21 Bundesliga-Partien über die volle Distanz zum Einsatz.

Matip war bereits als Achtjähriger vom Nachbarn VfL Bochum nach Schalke gewechselt, wo er sämtliche Nachwuchsmannschaften durchlief. Anders als im Fall von Benedikt Höwedes, der seinen Vertrag in der Vorwoche bis 2020 verlängert hatte, gelang es Heldt nicht, Matip zum langfristigen Bleiben zu bewegen. "Ich habe immer gesagt, dass ich von Schalke nur aus einem Grund Abschied nehmen würde: um etwas ganz Neues kennenzulernen. Auch wenn mir die Entscheidung definitiv nicht einfach gefallen ist, bin ich davon überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, diesen Schritt zu tun", sagte Matip.

Spieler-Profil Matip

Vereinsmitteilung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.