1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

WM-Debatte: Mama Hummels über FCB-Zeit - „Mochte den FC Bayern so wenig, dass ...“

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Mats Hummels WM Kader
Ulla Holthoff und ihr Sohn Mats Hummels hier im Jahr 2019. Die Mama hat sich zur Nicht-Nominierung ihres Jungen 2022 für die WM geäußert. © FrankHoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de

Macht Mats Hummels bald Schluss? Bei einer WM-Diskussion in München spricht die Mutter des BVB-Stars von dessen „letzter Saison“.

München/Dortmund - Das wäre ein echter Fußball-Hammer! Ulla Holthoff, Mutter von Weltmeister Mats Hummels und bekannte Sportjournalistin, hat bei einer Podiumsdiskussion in München zur WM 2022 angedeutet, dass es die letzte Saison des BVB-Stars sein könnte, das berichtet tz.de.

Mats Hummels: Erwägt BVB-Star Karriereende? Mutter macht in München Andeutung

„Ich würde tatsächlich, wenn der Mats spielen würde, weil es seine letzte Saison ist, diese Spiele anschauen“, sagte Holthoff bei einem öffentlichen Themenabend zur Fußball-WM in der Kult-Kneipe „Stadion an der Schleißheimer Straße“. Am Anfang der Veranstaltung im Stadtteil Maxvorstadt hatte sie den versammelten Gästen erklärt: „Ich habe aus persönlichen Gründen einen Boykott aller deutschen Spiele beschlossen.“

Zum Hintergrund: Hansi Flick hatte den 33-jährigen Innenverteidiger trotz Top-Leistungen in der Fußball-Bundesliga nicht für den Kader der deutschen Nationalmannschaft in Katar (20. November bis 18. Dezember) berufen. Hummels zeigte sich anschließend enttäuscht. Seine Mutter kritisierte den Bundestrainer für dessen Entscheidung und den Deutschen Fußball-Bund (DFB) bei der Podiumsdiskussion in München entschieden.

Bei WM-Debatte in München: Mutter von Mats Hummels deutet Karriereende von BVB-Star an

So werde ihr Sohn „nicht mitgenommen wegen Meinung. Derjenige, der in Deutschland sachlich und sauber die Leistung seiner Mannschaft kommentiert, wird wegen Meinung nicht mitgenommen“, sagte die 64-Jährige, was ein Raunen in der Fan-Kneipe nach sich zog. Holthoff meinte weiter zum DFB-Team: „Wenn sich die ersten zwei Gruppenspiele so entwickeln wie das Testspiel gestern (1:0 gegen Oman, d. Red.), müssen wir gar nicht mehr über Boykottieren reden.“

Am Ende der Veranstaltung relativierte Holthoff auf Nachfrage von tz.de zur beruflichen Zukunft ihres Sohnes und verwies darauf, dass sich Mats Hummels mit Borussia Dortmund im Frühjahr zusammensetzen will, um dann über seine weitere Karriere zu entscheiden.

Im Video: WM-Aus - Sebastian Kehl leidet mit BVB-Verteidiger Mats Hummels

Der Vertrag des Innenverteidigers, der mit dem DFB-Team 2014 in Brasilien Weltmeister wurde, bei den Westfalen endet im Juni 2023. Hummels wird am 16. Dezember 34 Jahre alt. Der Abwehrspieler war 2019 zum BVB zurückgekehrt, nachdem er zuvor drei Jahre lange für den FC Bayern in München gespielt hatte. Seine Mutter und sein Bruder Jonas Hummels (DAZN-Kommentator) leben in der Isarmetropole. Im „Stadion an der Schleißheimer Straße“ war Mats Hummels früher selbst zum Fußball-Quiz zu Gast.

Mats Hummels: Mutter von BVB-Star mit Seitenhieb gegen FC Bayern

Seine Mutter bemühte bei der Veranstaltung zudem einen Seitenhieb gegen den deutschen Bundesliga-Rekordmeister. Holthoff: „Ich mochte den FC Bayern so wenig, dass ich kein Spiel angeschaut habe, als er bei Bayern gespielt hat.“ (pm)

Auch interessant

Kommentare