Weiß und Schwarz statt Königsblau

Ur-Schalker Höwedes absolviert Medizincheck bei Juventus

+
Zuletzt saß Benedikt Höwedes bei Schalke nur noch auf der Bank.

Juventus Turin hat sich angeblich mit dem Bundesligisten Schalke 04 auf den Transfer des Fußball-Weltmeisters Benedikt Höwedes geeinigt. Der Medizincheck wurde bereits absolviert.

Update vom 30.08.2017

Am Mittwochvormittag absolvierte der 29-Jährige den obligatorischen Medizincheck bei seinem wohl künftigen Arbeitgeber, Höwedes wirkte glücklich und gelöst wie lange nicht. Nach seiner Degradierung beim Bundesligisten flieht der Ur-Schalker aus dem Revier nach Norditalien.

Vier Millionen Euro Leihgebühr - elf Millionen Euro für eine Weiterverpflichtung

Der Defensivspieler wird am Mittwoch in Turin eintreffen und sich den medizinischen Checks unterziehen, berichtete die Gazzetta dello Sport.

Vier Millionen Euro Leihgebühr und zusätzlich elf Millionen für den Fall einer Weiterverpflichtung will Juve für den 29-Jährigen zahlen, der einen Vierjahresvertrag erhalten wird. In Turin soll Höwedes Leonardo Bonucci ersetzen, der für 42 Millionen Euro zum AC Mailand verkauft worden war.

Berater erklärt Einigung zwischen Verein und Spieler

Höwedes-Berater Volker Struth glaubt ebenfalls an einen Wechsel des Schalker Ex-Kapitäns zur alten Dame. "Ich gehe davon aus, dass es funktioniert", antwortete der Geschäftsführer der Spielerberatungsagentur SportsTotal am Montagabend im Fußball-Talk Sky90 auf die Frage, wie hoch er die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels seines Klienten beziffere.

Wie Struth erklärte, seien sich Juventus und Höwedes über einen Wechsel einig. "Es geht jetzt um die Modalitäten", sagte Struth. Er berichtete auch von einem weiteren Angebot aus England. "Der Verein ist aber wenig attraktiv", so Struth.

Höwedes war vom neuen Schalker Trainer Domenico Tedesco als Spielführer abgesetzt und in den ersten Saisonspielen auch nicht eingesetzt worden.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.