Transfergerüchte

Medien: Man City stellt Bemühungen um Arsenals Sanchez ein

+
Der Wechsel von Alexis Sanchez zu Manchester City ist offenbar geplatzt. Foto: Martin Rickett

Manchester (dpa) - Der englische Topclub Manchester City hat nach Medienberichten Bemühungen um eine Verpflichtung von FC-Arsenal-Angreifer Alexis Sanchez beendet. Das berichteten die BBC und Sky. Demnach sei dem Club ein Transfer zu teuer.

Angeblich verlange Arsenal umgerechnet rund 40 Millionen Euro, City wollte demnach aber nur 22,5 Millionen zahlen. Der Spitzenreiter der englischen Premier League galt als Favorit auf die Verpflichtung des 29 Jahre alten Chilenen, dessen Vertrag mit Arsenal im Sommer ausläuft.

BBC-Bericht

Sky-Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.