Außenverteidiger

Medien: Schalker Kolasinac vor Wechsel zum FC Arsenal

+
Bayern München - FC Schalke 04 (1:1)

Gelsenkirchen - Die Entscheidung über die Zukunft von Außenverteidiger Sead Kolasinac ist angeblich gefallen. Er wechselt vom FC Schalke 04 zum FC Arsenal.

Wie der englische Guardian berichtet, hat sich der FC Arsenal im Rennen um die Dienste des 23-Jährigen von Fußball-Bundesligist Schalke 04 durchgesetzt. Demnach stach Arsenal, Klub der deutschen Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Shkodran Mustafi, in den Verhandlungen den FC Everton mit einem verbesserten Gehaltsangebot aus.

Kolasinacs Vertrag bei den Königsblauen läuft am Saisonende aus. Der bosnische Nationalspieler könnte ablösefrei wechseln. Auch Juventus Turin, Manchester City und der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp sollen am Abwehrspieler interessiert gewesen sein.

Meir Informationen zu Schalke 04 bei wa.de

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.