Nach dem Aufstieg in Sandhausen

Platzsturm von Hannover-Fans: Drei Personen im Krankenhaus

+
Die Fans von Hannover 96 stürmten nach dem feststehenden Aufstieg den Rasen im Stadion von Sandhausen.

Die Fans von Hannover 96 konnten sich nicht zurückhalten: Nach dem Aufstieg in die Bundesliga stürmten sie den Platz. Für drei Personen endete die Aktion im Krankenhaus.

Sandhausen - Bei den Aufstiegsfeierlichkeiten der Fans von Hannover 96 sind in Sandhausen mehrere Menschen verletzt worden. Nach dem 1:1 am letzten Spieltag und dem zweiten Platz ihrer Mannschaft in der 2. Fußball-Bundesliga seien am Sonntag mehrere tausend Fans der Niedersachsen über Zäune geklettert und auf den Platz gelaufen, berichtete die Polizei. Demnach verletzten sich dabei drei Zuschauer schwer an Arm oder Hand. Sie kamen ins Krankenhaus. 14 weitere Fans wurden leicht verletzt. Zudem beschädigten die feierenden Anhänger im Stadion einen großen Teil der Werbebanden sowie beide Tore.

Bereits beim Verlassen eines Sonderzugs vor dem Spiel waren Gästefans mit Pyrotechnik und Sachbeschädigungen auffällig geworden. Kurz vor Ablauf der 90 Minuten der Partie in Sandhausen versuchten einige Zuschauer dann erstmals, auf das Spielfeld zu gelangen. Die Partie musste daraufhin kurzzeitig unterbrochen werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.