Trotz 5:0-Erfolg

Monaco vor dem Titel - PSG mit Draxler und Trapp nur Vize

+
Alles vergebens: Julian Draxler wird diese Saison wohl nicht französischer Meister

Saint-Étienne/Monaco - Die Sensation ist nun so gut wie sicher: Die millionenschwere Startruppe von Paris St. Germain hat in Frankreich den Meistertitel wohl verpasst.

Fußball-Weltmeister Julian Draxler und Torhüter Kevin Trapp haben den Meistertitel in Frankreich mit Paris St. Germain so gut wie sicher verpasst. Trotz eines 5:0 (2:0) bei AS Saint-Étienne am 37. Spieltag der Ligue 1 kann der Meister der vergangenen vier Jahre den Tabellenführer AS Monaco nur noch theoretisch einholen. Edinson Cavani (2./72.) mit seinen Saisontoren 34 bzw. 35, der Brasilianer Lucas Moura (38./87.) und Draxler (90.) sorgten mit ihren Treffern für den Sieg.

Monaco hat vor dem letzten Spieltag drei Punkte Vorsprung und die um 17 Treffer bessere Tordifferenz. Der Champions-League-Halbfinalist gewann am Sonntagabend 4:0 (1:0) gegen den OSC Lille.

Für den Klub aus dem Fürstentum wäre es der erste Meistertitel seit dem Jahr 2000. PSG hat am 27. Mai im Finale gegen SCO Angers zumindest noch die Chance auf den erneuten Pokalsieg.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.