1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Schützenfest! FC Bayern schießt Werder aus der Arena – Gnabry schnürt Dreierpack

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Der FC Bayern empfing im letzten Heimspiel des Jahres den SV Werder Bremen in der Allianz Arena. Die Nagelsmann-Truppe verteidigt die Tabellenführung – Serge Gnabry trifft dreifach.

FC Bayern München – SV Werder Bremen 6:1 (4:1)

90. Minute: AUS! ENDE! VORBEI! Pünktlich pfeift Schiedsrichter Hartmann ab. Der FC Bayern gewinnt verdient mit 6:1 gegen Werder Bremen und festigt die Tabellenführung.

FC Bayern: Neuer - Mazraoui, Pavard, Upamecano, Hernandez (ab 57. Sabitzer) - Kimmich, Goretzka (ab 71. Gravenberch)- Gnabry, Musiala (ab 71. Tel), Mané (ab 20. Sané) - Choupo-Moting (ab 57. Coman)
SV Werder: Pavlenka - Veljkovic (ab 46. Stark), Pieper, Friedl - Weiser, Groß, Gruev (ab 59. Stage), Jung - Bittencourt (ab 62. R. Schmidt)- Burke (ab 59. Dinkci), Ducksch
Tore: 1:0 Musiala (6.), 1:1 Jung (10.), 2:1 Gnabry (22.), 3:1 Goretzka (26.), 4:1 Gnabry (28.), 5:1 Gnabry (82.), 6:1 Tel (84.)

Dreierpack Gnabry! Bayern-Star holt sich Selbstvertrauen für WM

83. Minute: TOOOOOOOOOOR! WOW! Jetzt macht‘s der Youngster Tel, der mit Tempo durch die Mitte marschiert und eine Fackel auf den Kasten ablässt, sodass Pavlenka zwar dran kommt, aber ihn nicht mehr abwehren kann. Von der Unterkante geht die Kugel rein - 6:1!

82. Minute: TOOOOOOOOOR! Das ist der Dreierpack! Gnabry wird von Mazraoui rechts im Strafraum freigespielt, dribbelt sich ins Zentrum und spitzelt die Kugel zum 5:1 ins Tor. Hast du das gesehen, Hansi? So kann man sich mal Selbstvertrauen für die WM holen.

76. Minute: Nochmal Elfmeter für die Bayern? Tels Schuss wird von einem Werder-Verteidiger geblockt. Der VAR checkt‘s. Was gibt‘s? Nein, doch kein Strafstoße! Es gibt Ecke.

72. Minute: Die Bayern beherrschen hier klar das Geschehen und lassen Gegner sowie den Ball laufen. Ob hier nochmal was passiert? Ryan Gravenberch und Mathys Tel sind nun im Spiel.

68. Minute: Zuckerpass von Sané auf Coman, der auf der Grundlinie durch ist, aber nicht auf Musiala zurücklegt, sondern selbst den Abschluss sucht. Pavlenka wehrt ab. Da war mehr drin!

58. Minute: Pieper verliert etwas die Orientierung, Gnabry nutzt dies und klaut ihm den Ball. Gegen Pavlenka behält aber der Werder-Keeper die Nerven und sticht den versuchten Chipball vom Bayern-Angreifer.

54. Minute: Pfosten! Wieder überragend vorbereitet von Choupo, der den Ball im Zentrum klasse behauptet und dann steil spielt, Sané ist frei durch, scheitert aber mit seinem Abschluss am linken Aluminium.

46. Minute: Weiter geht‘s mit der 2. Hälfte.

FC Bayern gegen Werder im Live-Ticker: Fünf Treffer in der ersten Hälfte – aber Sorge um Mané

+++ 1. HALBZEIT: Wow! Was für ein erster Durchgang hier in der Allianz Arena. Die 75.000 Zuschauer bekamen hier tatsächlich alles geboten. Fünf Treffer, VAR-Chaos und ein verschossener Elfmeter. Serge Gnabry traf doppelt, zudem waren Leon Goretzka und Jamal Musiala erfolgreich. Aber: Sadio Mané musste nach 20 Minuten verletzt vom Platz. +++

45.+2 Minute: Schiedsrichter Hartmann pfeift die erste Hälfte zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen ab.

44. Minute: Starker Ball von Weiser in die Schnittstelle der FCB-Abwehr. Burke taucht frei vor Neuer auf, doch der Bayern-Keeper pariert. Kurz darauf hat Ducksch auf einmal die Riesenchance auf den Anschlusstreffer, aber er trifft den Ball nicht richtig.

40. Minute: Choupo-Moting und Sané kombinieren sich in den Werder-Strafraum, aber im letzten Moment kann ein Bremer. Schade, da wäre das 5:1 drin gewesen.

35. Minute: Eine spektakuläre erste halben Stunde in Fröttmaning! In 28 Minuten fielen in der Allianz Arena fünf Treffer, zudem vergaben die Bayern in Form von Choupo-Moting einen Elfmeter. Kann gerne so weitergehen.

28. Minute: TOOOOOOOOOOR! Jetzt wird‘s deutlich! Choupo-Moting steckt überragend auf Sané durch, der alleine auf weiter Flur ist und vor Pavlenka uneigennützig quer legt, weil Gnabry mitgelaufen war. Das lässt er sich nicht nehmen - 4:1!!!

Serge Gnabry brachte die Bayern mit seinem Traumtor zum 2:1 wieder auf die Siegerstraße.
Serge Gnabry brachte die Bayern mit seinem Traumtor zum 2:1 wieder auf die Siegerstraße. © MIS/imago

26. Minute: TOOOOOOOOOR! Junge, ist das stark gespielt! Sané spielt Kimmich im Zentrum frei, der spitzelt den Ball zum durchstartenden Goretzka weiter, der sich gegen Pavlenka im Eins-gegen-Eins durchsetzt und auf 3:1 erhöht!

22. Minute: TOOOOOOOOR! Gnabry bringt den FC Bayern wieder in Führung. Goretzka versucht es aus der Distanz, doch Friedl köpft die Kugel direkt Gnabry vor der Füße und der verwandelt traumhaft mit einem Schlenzer von links ins rechte lange Eck - 2:1!

20. Minute: Bei Sadio Mané geht‘s nicht weiter. Der Senegalese muss vom Platz, für ihn kommt Leroy Sané.

17. Minute: Choupo-Moting vergibt! Pavlenka hält den Strafstoß! Weiter 1:1...

16. Minute: Der VAR greift ein. Gnabry wurde im Strafraum gefoult. Es gibt Elfmeter für den FC Bayern.

Jamal Musiala sorgte beim Duell zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen für den ersten Treffer des Tages.
Jamal Musiala sorgte beim Duell zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen für den ersten Treffer des Tages. © MIS/imago

14. Minute: Die beiden Treffer hatten sie so nicht angedeutet. Beide Teams nutzen ihre ersten Chancen. Mané sitzt nun auf dem Platz, da scheint‘s nicht weiterzugehen.

10. Minute: Tor! Der SV Werder gleicht aus. Weiser zieht von rechts in die Mitte, verlagert super auf links, wo Jung völlig frei zum 1:1 abschließt.

9. Minuten: Fast das 2:0! Mane jagt einen Schuss vom linken Strafraumeck ans Außennetz. Die Area hat schon gejubelt.

6. Minute: TOOOOOOOOR! Der FC Bayern führt. Musiala hat viel Platz im Mittelfeld und marschiert in Richtung Werder-Tor. Dort bedient er erst Mané am Strafraum, dessen Schuss aber geblockt wird, doch den Abpraller macht der Youngster überlegt rein! Überragend gemacht, sein 9. Saisontreffer.

3. Minute: Fehlpass von Neuer beim Aufbau direkt in die Füße von Bittencourt. Doch dieser kann den Ball nicht sauber annehmen und Pavard grätscht ihm die Kugel weg. Verhaltene erste Minuten in der Arena.

1. Minute: Der Ball rollt in der Allianz Arena!

Joshua Kimmich und der FC Bayern ist gegen Bremen gefordert.
Joshua Kimmich und der FC Bayern ist gegen Bremen gefordert. © Imago/MIS

Update vom 8. November, 20.21 Uhr: Soeben fällt das 2:0 für den VfL Wolfsburg gegen den BVB. Stadionsprecher Stephan Lehmann verkündet es quasi live und in der Arena bricht tosender Jubel aus.

Update vom 8. November, 20.19 Uhr: Die Partie zwischen dem FC Bayern und dem SV Werder findet heute zum 111. Mal statt. Kein Duell gab es in der Historie der Bundesliga öfters. Nun sprechen auch die Trainer des FC Bayern und von Werder im TV. Was sie sagen, das erfahren Sie hier.

Update vom 8. November, 20.01 Uhr: Jetzt wird‘s laut in der Allianz Arena, die Bayern-Stars kommen zum Aufwärmen auf den Rasen. „Stern des Südens“ erklingt und die in der Arena läuft ein längerer Clip über Jamal Musiala. Fehlt nur noch Popcorn.

Update vom 8. November, 19.45 Uhr: Bei den Gästen aus Bremen fällt Niclas Füllkrug aus. Der Top-Stürmer hofft, am Donnerstag von Bundestrainer Hansi Flick in den DFB-Kader für die WM 2022 berufen zu werden. Am Samstag hatte Füllkrug beim 2:1-Sieg gegen den FC Schalke eine leichte Hüftverletzung erlitten und steht daher heute nicht zur Verfügung. Vielleicht ja schon eine Art Schonung für die WM?

Update vom 8. November, 19.18 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da. Julian Nagelsmann bringt seine Top-Elf und schont keinen seiner Stars! Das ist zum einen überraschend und zudem mal eine Ansage.

Lucas Hernandez steht in der Bayern-Startelf gegen den SV Werder Bremen.
Lucas Hernandez steht in der Bayern-Startelf gegen den SV Werder Bremen. © IMAGO/Laci Perenyi

Update vom 8. November, 18.41 Uhr: Im ersten Spiel des Abends liegt der BVB übrigens nach nicht einmal zehn Minuten mit 0:1 beim VfL Wolfsburg zurück.

Update vom 8. November, 17.50 Uhr: In gut einer halben Stunde startet übrigens schon der BVB in den Spieltag. Das Team von Edin Terzic trifft um 18.30 Uhr auf den VfL Wolfsburg. Mal sehen, ob die Dortmunder den nächsten Dreier einfahren.

Update vom 8. November, 17.42 Uhr: Schiedsrichter der Partie des FC Bayern gegen den SV Werder ist im übrigen Robert Hartmann. Der 43-Jährige feierte sein Bundesliga-Debüt im Februar 2011, also ein ganz erfahrener Mann, der die Begegnung in der Allianz Arena heute Abend leitet.

FC Bayern – Werder Bremen im Live-Ticker: Verteidigt die Nagelsmann-Elf die Tabellenführung?

Erstmeldung vom 8. November, 16.10 Uhr: München – Fast schon elend lange 13 Spieltage hat es benötigt, bis der FC Bayern vergangenes Wochenende wieder die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen hat. Dank eines 3:2-Erfolgs über Hertha BSC und der gleichzeitigen heftigen 0:5-Niederlage von Union Berlin, grüßt das Team von Julian Nagelsmann nun wieder vom Platz an der Sonne.

Zeit zum Feiern bleibt aber nicht, denn schon am Dienstag geht‘s in der Bundesliga weiter. Aufsteiger Werder Bremen ist zum letzten Heimspiel des Jahres in der Allianz Arena zu Gast. Natürlich wollen die Münchner, die ohne Alphonso Davies (Muskelverletzung), Thomas Müller (Hüfte), Matthijs de Ligt (Knie) und Josip Stanisic (Mandelentzündunug) auskommen, den nächsten Dreier einfahren. Manuel Neuer, Leroy Sané und Lucas Hernandez feierten zuletzt ihr Comeback. Stehen alle drei gegen Werder gleich in der Startelf?

Eric Maxim Choupo-Moting trifft bei FC Bayern aktuell wie er will. Sein Vertrag läuft aber im Sommer aus.
Eric Maxim Choupo-Moting trifft bei FC Bayern aktuell wie er will. Sein Vertrag läuft aber im Sommer aus. © IMAGO

Dort dürfte auf jeden Fall Eric Maxim Choupo-Moting zu finden sein. Der neue, alte Goalgetter der Bayern traf auch gegen die Hertha, dieses Mal sogar mit dem Schienbein. Klar, dass die Bayern den Vertrag mit dem 33-Jährigen verlängern möchten. Doch will das auch Choupo?

FC Bayern gegen Werder Bremen im Live-Ticker: Gerüchte um Choupo-Moting

Am Samstag hatte er noch verkündet, dass er sich vorstellen könnte, noch lange in München zu bleiben. Auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic ließ am Sonntagabend durchblicken, dass man den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Angreifer verlängern möchte. Zuletzt war allerdings von einem Interesse von Manchester United zu lesen.

Vor dem letzten Heimspiel in der Allianz Arena vor WM-Pause wird es keine Vertragsverlängerung mit dem Kameruner geben. Vermutlich wird man sich erst im kommenden Jahr zusammensetzen. Man darf gespannt sein, ob Choupo-Moting am Dienstagabend seinen Lauf aus den letzten Spielen fortsetzt und weiter trifft.

Im Live-Ticker von tz.de verpassen Sie kein Highlight. (smk)

Aus der Allianz Arena berichtet Florian Schimak

Auch interessant

Kommentare