Mourinho: "Schlimmste Zeit in meiner Karriere"

+
José Mourinho erlebt beim FC Chelsea gerade die "schlimmste Zeit" seiner Karriere. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Nachdem Fehlstart des englischen Fußball-Meisters FC Chelsea hat Startrainer José Mourinho mit offenen Worten seine Gemütslage dargestellt.

"Es ist die schlimmste Zeit in meiner Karriere mit den schlimmsten Ergebnissen in meiner Karriere", erklärte der portugiesische Coach. In der Premier League rangiert der Titelverteidiger nach sieben Spieltagen auf Platz 14. In der Champions League verloren die Blues am Dienstag bei Mourinhos Ex-Club FC Porto (1:2).

"Ich habe noch nie so viele Spiele verloren. Das ist ein Fakt", sagte Mourinho. Neben drei Niederlagen in der Liga, der Pleite in der Königsklasse und dem 0:1 im Supercup gegen Arsenal, kassierte Chelsea bereits so viele Niederlagen wie in der kompletten letzten Saison. "Es ist nicht die härteste Herausforderung in meinem Leben, aber die schlimmste. Es ist eine Erfahrung, die ich nicht noch einmal machen möchte".

Chelsea erwartet am Samstag (18.30 Uhr) den FC Southampton an der Stamford Bridge. "Ich möchte diesen negativen Abschnitt dann beenden", erklärte der 52-Jährige.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.