Posse um Ex-Idol

Nach Barca-Einspruch: Figo darf nicht für Altstars spielen

+
Luis Figo.

Berlin - Luis Figo darf vor dem Champions-League-Finale zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin bei einer Partie von Altstars beider Clubs nicht mitspielen.

 Die Europäische Fußball-Union (UEFA) rückte auf Einspruch der Katalanen von ihrem Vorhaben ab, den Portugiesen im Spiel der „Fußball-Legenden“ an diesem Freitag in Berlin im Barça-Team einzusetzen.

Die Ankündigung, dass Figo das blau-rote Trikot tragen werde, hatte nach Medienberichten vom Donnerstag unter den Barça-Fans einen Sturm von Protesten ausgelöst. Figo hatte von 1995 bis 2000 bei den Katalanen unter Vertrag gestanden und war dort zum Kapitän und Idol der Anhänger aufgestiegen.

Er wechselte dann aber zum Erzrivalen Real Madrid, was in den Augen der Barça-Fans ein „Verrat“ war. Der FC Barcelona teilte über Twitter mit: „Die UEFA informiert uns, dass auf Verlangen unseres Clubs Luis Figo beim Spiel der Legenden Barça nicht repräsentieren wird.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.