Vom eigenen Verhalten erschrocken

Nach Disco-Ausraster: Fürth-Profi entschuldigt sich

+
Greuther-Fürth-Profi Stefan Thesker.

Fürth - Stefan Thesker von der SpVgg Greuther Fürth hat sich für seinen nächtlichen Eklat vor einer Diskothek entschuldigt.

Der 24 Jahre alte Fußball-Profi war am Wochenende gefilmt worden, wie er beim Verlassen eines Clubs ausfällig wurde und mit Geldscheinen warf. „Die Frustration nach der Niederlage gegen Leipzig, Alkoholkonsum auf der anschließenden Weihnachtsfeier und ein privater Zwist haben mich zu einem Verhalten veranlasst, vor dem ich mich selbst erschrocken und das ich schon am nächsten Morgen bitter bereut habe“, wurde der Zweitliga-Akteur am Dienstag auf der Vereinshomepage zitiert.

Thesker habe sich bereits bei den direkt betroffenen Personen entschuldigt und bitte nun auch die Öffentlichkeit um Verzeihung, hieß es. Mit einer Spende an eine soziale Einrichtung wolle er zudem zeigen, dass er sein Verhalten bereue. Der Verein hatte bereits mitgeteilt, über Sanktionen gegen den eigenen Spieler nachzudenken.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.