Nach Malanda-Tragödie: VfL im Trainingslager angekommen

+
Ein Kondolenzbuch liegt im Stadion des VfL Wolfsburg aus. Foto: Peter Steffen

Kapstadt (dpa) - Zwei Tage nach dem Unfalltod von Mittelfeldspieler Junior Malanda ist Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagmorgen im Winter-Trainingslager in Kapstadt angekommen.

Die Niedersachsen hatten ihre Reise nach Südafrika wegen der tragischen Ereignisse um einen Tag verschoben und waren erst am Sonntagabend abgeflogen. Die erste Übungseinheit in Kapstadt ist für den Nachmittag geplant. Zum Programm in Südafrika gehören auch Testspiele gegen Ajax Cape Town und in Port Elizabeth gegen Chippa United. Der 20 Jahre alte Belgier Malanda war am 10. Januar bei einem Autounfall in der Nähe von Porta Westfalica ums Leben gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.