Wasserziehr: „Sieht schon komisch aus“

Nach peinlichem Kaffee-Video: Jetzt spricht der Sky-Moderator

+
Die umstrittene Szene: Patrick Wasserziehr (r.) lässt sich von einem Mitarbeiter den Kaffee umrühren.

München - Ein Video, auf dem sich Sky-Moderator Patrick Wasserziehr den Kaffee umrühren lässt, führte zu heftiger Kritik an dem 51-Jährigen. Nun äußert er sich erstmals selbst.

Ein Video aus dem April 2011 hatte zuletzt für Staunen gesorgt: Es zeigt den Sky-Moderator Patrick Wasserziehr, wie er sich während der Vorbereitung auf eine Live-Sendung seinen Kaffee von einem Mitarbeiter umrühren lässt. Das pikante dabei: Wasserziehr sortiert auf dem Video zwar gerade seine Unterlagen, hätte aber vermutlich doch genügend Bewegungsfreiheit gehabt, um den Kaffee eigenhändig umzurühren. Zusätzlich begleitet der Moderator die Hilfsaktion des Sky-Mitarbeiters mit den Worten „das ist toll, einfach umrühren“.

Im Netz stieß das Gebaren von Wasserziehr auf große Kritik. In den zahlreichen Kommentaren unter dem Video wird Wasserziehr teilweise wüst beschimpft, als „abgehoben“ bezeichnet, oder sarkastisch mit den Worten „Ganz oben angekommen! Patrick, Du hast es geschafft“ bedacht.

Nun äußert sich Wasserziehr erstmals selbst zu dem aus seiner Sicht nicht gerade vorteilhaften Video: „Immerhin habe ich meinen Kaffee noch selbst getrunken“, sagt er gegenüber einem Journalisten der BILD-Zeitung. „Im Ernst: Das sieht komisch aus, ist doch gar keine Frage. Da bin ich offenbar im Tunnel vor einer Live-Sendung und mit meinen Gedanken ganz woanders.“ Um solche Situationen in Zukunft zu vermeiden, hat sich der 51-Jährige bereits eine Lösung parat gelegt. Er verspricht: „Ab jetzt trinke ich meinen Kaffee nur noch schwarz.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.