Englischer Nationalstürmer

Nach Ranieri-Entlassung: Vardy erhielt Morddrohungen

+
James Vardy beim Training mit sienen Nationalmannschaftskollegen Wayne Rooney (l.) und James Milner (r.).

Leicester - Die Entlassung von Claudio Ranieri beim englischen Fußball-Meister Leicester City hatte für Stürmerstar Jamie Vardy und seine Familie offenbar verheerende Folgen. 

Weil der 30-Jährige von Fans als Mitverantwortlicher für die Freistellung des italienischen Teammanagers ausgemacht worden war, erhielten er und seine Familie Morddrohungen. 

"Fußballfans mögen mich offensichtlich nicht, aber damit komme ich klar", sagte der Angreifer einen Tag vor dem Länderspiel zwischen Weltmeister Deutschland und England: "Aber wenn diese Leute deiner Gattin und den Kindern auflauern, ist es eine andere Sache. Das ist furchterregend." 

Ranieri war Ende Februar als Coach der Foxes entlassen worden. Vardy wird vorgeworfen, dass er ebenso wie andere Leistungsträger in einem Gespräch mit den Klubbossen die Entlassung vorangetrieben hätten. "Als das Treffen stattfand, war ich allerdings drei Stunden lang bei einer Doping-Kontrolle", sagte Vardy. 

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.