Zeit für Revanche?

Nach WM-Qualifikation: Gegen diese Top-Nation testet die DFB-Elf

+
Das letzte Duell zwischen Frankreich und Deutschland stieg bei der EM 2016 in Marseille.

Mit einem echten Top-Duell wird die deutsche Nationalmannschaft das Länderspieljahr 2017 beenden. Am 14. November gastiert ein WM-Favorit in Köln.

Berlin - Nach der direkten WM-Qualifikation Frankreichs kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Testspielpläne konkretisieren. Der Weltmeister wird am 14. November in Köln gegen die Franzosen antreten. Damit bietet sich die Chance, sich für das EM-Aus im Halbfinale 2016 zu revanchieren, als sich die „Équipe Tricolore“ mit 2:0 gegen den Weltmeister durchsetzen konnte.

Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps sicherte sich am Dienstagabend durch ein 2:1 gegen Weißrussland den Gruppensieg und damit das direkte Ticket für die WM im kommenden Jahr in Russland. Als Gruppenzweiter hätte der Weltmeister von 1998 im November Playoff-Spiele bestreiten müssen und wäre als deutscher Testspielgegner ausgefallen. Am 10. November spielt die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw im Londoner Wembleystadion gegen England.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.