Hoffenheim-Trainer

Nagelsmann vor Leipzig: El Plastico? "Ist mir Wurscht"

+
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann ist mit seinem Team noch ungeschlagen in dieser Bundesliga-Saison. Foto: Jonas Güttler

Zuzenhausen (dpa) - Julian Nagelsmann hat Spekulationen, wonach er beim FC Bayern München eines Tages Nachfolger von Carlo Ancelotti werden könnte, mit Humor genommen.

"Ich bin in ganz engem Austausch mit Ralph Hasenhüttl und Thomas Tuchel. Wir einigen uns noch, wer Co-Trainer und wer Cheftrainer wird nächstes Jahr", scherzte der Bundesliga-Coach von 1899 Hoffenheim.

Die Lästereien vor dem Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) lassen Nagelsmann kalt. "Ob es El Plastico oder El Gigantisimo heißt, ist mir völlig wurscht." Der Tabellenzweite und der -Dritte der Fußball-Bundesliga sind bei vielen Fans wegen ihrer finanzstarken Mäzene unbeliebt. Dietrich Mateschitz und Dietmar Hopp hatten die Vereine mit ihrem millionenschweren Engagement ins Oberhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.