Fußball: Das Aufgebot von Bundestrainerin Neid für Kanada

Frauen-Nationalelf mit Cramer und Bremer zur WM

+
Mit perfekter Ballannahme: Jennifer Cramer bei einem Länderspiel gegen Kanada im Juni 2013 in Paderborn.

Feusisberg. Die Frauen-Nationalmannschaft wird mit zwei jungen Talenten aus Nordhessen und Südniedersachsen zur Weltmeisterschaft nach Kanada reisen.

Im 23 Spielerinnen umfassenden WM-Kader, den Bundestrainerin Silvia Neid für die Titelkämpfe vom 6. Juni bis 5. Juli benannt hat, stehen auch Abwehrspielerin Jennifer Cramer aus Birkenbringhausen (Waldeck/Frankenberg) und Angreiferin Pauline Bremer aus Göttingen, die beide beim Bundesligisten Turbine Potsdam kicken.

Bereits am Sonntag wird das Team nach Nordamerika fliegen, wo am 7. Juni das erste Gruppenspiel gegen die Elfenbeinküste (22 Uhr, ZDF) auf dem Programm steht. Ebenfalls in Ottawa geht es am 11. Juni gegen Norwegen, das letzte Gruppenspiel steigt am 15. Juni in Winnipeg gegen Thailand.

„Nun kann es so richtig losgehen!“, schrieb Lena Petermann auf ihrer Facebook-Seite. Die 21-Jährige vom SC Freiburg hat wie Bremer (19) als „wichtige Perspektivspielerin“, so Neid, den Sprung in das WM-Aufgebot geschafft. „Pauline konnte ihr Leistungsvermögen bei der U-20-WM unter Beweis stellen. Sie hatte zuletzt zwar etwas Verletzungspech, wir wissen aber, welches Potenzial in ihr steckt“, erklärte Neid.

Die beiden Angreiferinnen waren im vergangenen Jahr in Kanada mit dem U-20-Team Weltmeisterinnen geworden und stehen nun vor ihrem ersten großen Turnier mit der A-Mannschaft. Das Team holt sich seit dem vergangenen Montag im Trainingslager im schweizerischen Feusisberg den WM-Feinschliff. Dort, am Südufer des Zürichsees, ist der Kampf um die Stammplätze in Neids ausgewogenem Mix aus erfahrenem Stammpersonal mit 18 Europameisterinnen von 2013 und jungen Wilden (Durchschnittsalter 25,1 Jahre) eröffnet. Die Generalprobe gegen den von der deutschen Trainerin Martina Voss-Tecklenburg betreuten WM-Debütanten Schweiz am Mittwoch (17 Uhr/ZDF) dürfte bereits Hinweise auf die erste Elf bei der WM geben.

Große Hoffnungen darf sich dabei auch Jennifer Cramer machen. Die 22-Jährige, die 2008 mit 15 in die Talentschmiede nach Potsdam gewechselt war, hat seit ihrem Debüt am 11. März 2013 gegen Norwegen (2:0) bereits 20 Länderspiele bestritten und war beim EM-Triumph dabei.

Angeführt wird das Aufgebot von Torhüterin und Spielführerin Nadine Angerer (36/138 Länderspiele) sowie Torjägerin Celia Sasic. Das Camp verlassen mussten am Sonntag Verteidigerin Kathrin Hendrich (1. FFC Frankfurt), Mittelfeldspielerin Anna Blässe (VfL Wolfsburg) und Ersatztorhüterin Lisa Weiß (SGS Essen).

Der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister Deutschland muss allerdings ohne Weltfußballerin Nadine Keßler (Knie-OP), Luisa Wensing (Wadenbeinbruch) und die schwangere Fatmire Alushi auskommen.

Von Donnerstag bis Samstag dürfen die Spielerinnen dann noch einmal zu Hause Kraft tanken, bevor sich das Team am Sonntag zum Abflug in Frankfurt trifft. (sid/dpa)

Der WM-Kader

Tor: Nadine Angerer (Portland Thorns, 138 Länderspiele/0 Tore), Laura Benkarth (SC Freiburg, 0/0), Almuth Schult (VfL Wolfsburg, 20/0)

Abwehr: Saskia Bartusiak (70/1), Bianca Schmidt (beide 1. FFC Frankfurt, 48/3), Tabea Kemme (13/0), Jennifer Cramer (beide Turbine Potsdam, 20/0), Annike Krahn (116/5), Josephine Henning (beide Paris St. Germain, 25/0), Leonie Maier (Bayern München, 24/3), Babett Peter (VfL Wolfsburg, 88/4)

Mittelfeld: Melanie Leupolz (27/5), Melanie Behringer (103/26), Lena Lotzen (alle Bayern München, 21/4), Sara Däbritz (SC Freiburg, 15/0), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg, 71/8), Simone Laudehr (87/23), Dzsenifer Marozsan (beide 1. FFC Frankfurt, 47/23)

Angriff: Pauline Bremer (Turbine Potsdam, 4/0), Anja Mittag (FC Rosengard, 119/33), Lena Petermann (SC Freiburg, 2/0), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg, 53/27), Celia Sasic (1. FFC Frankfurt, 103/57) (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.