Der Schütze des Siegtores gegen Peru

Nationalspieler Nico Schulz: In Nordhessen ging es los

+
Das war 2008 in Homberg: Nico Schulz (rechts, hier gegen den Polen Kacper Przybylko) macht Betrieb auf der rechten Seite.

Der 9. September 2018 war ein besonderer Tag im Leben von Nico Schulz: In seinem ersten A-Länderspiel schoss der Fußball-Profi der TSG Hoffenheim das 2:1-Siegtor gegen Peru.

Damit schrieb der 25-Jährige an seiner eigenen Erfolgsgeschichte weiter, die am 11. Juni 2008 in Nordhessen begonnen hatte. Damals lief der gebürtige Berliner im Homberger Stellbergstadion erstmals im Adlertrikot auf – für die deutsche U15 beim Hessentag. Der Gegner hieß Polen, die Partie endete 1:1. Und Schulz, damals 15 Jahre alt, war eines der DFB-Talente, auf das die vielen Spielerberater und Scouts aus ganz Europa auf der Tribüne ein Auge geworfen hatten.

Als Außenverteidiger tat der Akteur von Hertha BSC auch viel für das Spiel nach vorn. Nach guten Auftritten zuvor bei den Ländervergleichskämpfen in Duisburg-Wedau wurde dem Berliner sogar die Ehre zuteil, die DFB-Elf als Kapitän auf das Feld zu führen.

Keine Überraschung, wirkte Schulz für sein Alter doch schon ziemlich reif – auch abseits des Rasens. Er stand den Reportern Rede und Antwort und gab fleißig Autogramme. „Das war toll hier: super Kulisse, super Trainingsbedingungen und super Hotel“, erklärte der 15-Jährige im Gespräch mit dieser Zeitung. Insgesamt drei Tage waren Schulz und seine Teamkameraden im Schwalm-Eder-Kreis zu Gast. Die Übungseinheiten wurden dabei im Borkener Blumenhain-Stadion absolviert.

Das war am Sonntag in Sinsheim: Nico Schulz debütiert im A-Team.

Für Schulz war es der erste von ganz vielen Lehrgängen beim DFB. Von U15 bis U21 – der zwischenzeitlich nach Mönchengladbach gewechselte Defensivmann bestritt in allen Altersstufen Länderspiele für Deutschland. Seit Sonntagabend kann sich Schulz auch als A-Nationalspieler bezeichnen.

Dieses Video stammt nicht von der HNA, sondern von der externen Videoplattform Glomex.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.