Neid: "Dürfen die Elfenbeinküste nicht unterschätzen"

+
Bundestrainerin Silvia Neid und ihr Team fiebern dem WM-Start entgegen. Foto: Carmen Jaspersen

Ottawa (dpa) - Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid rechnet zum WM-Start gegen die Elfenbeinküste mit einer unangenehmen Aufgabe.

"Die Spielerinnen sind unheimlich schnell und unheimlich zweikampfstark. Wir dürfen sie auf keinen Fall unterschätzen", sagte Neid vor dem Abschlusstraining der deutschen Mannschaft im Landsdowne-Stadion vom Ottawa. Stärken im Spiel nach vorn stünden jedoch Schwächen beim Umschalten auf die Defensive gegenüber.

Abwehrchefin Annike Krahn glaubt, dass man sich gut auf die Afrikanerinnen eingestellt habe. "Wir haben ivorisch-spezifisch trainiert."

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.