"Einer der besten der Welt"

Netzer schwärmt von DFB-Trainer Löw

+
Günther Netzer hat Bundestrainer Joachim Löw in höchsten Tönen gelobt.

 Frankfurt/Main - Günter Netzer hat im Rückblick auf das Fußball-Jahr ein wahres Loblied auf Bundestrainer Joachim Löw gesungen.

 Löw sei einer „der drei besten Trainer, die die Welt besitzt“, er habe ihn „von Anfang an so gesehen, dass er etwas ganz großes in unserem Land, dass er ein großer Trainer ist“, sagte der ehemalige Nationalspieler und Manager in einem Interview mit dfb.tv.

Besonders beeindruckt habe ihn Löw bei der WM in Brasilien, sagte Netzer. „Er hat mit seiner Ruhe, seiner Gelassenheit, seiner Souveränität der Mannschaft wahnsinnig viel geholfen“, sagte der ehemalige Welt- und Europameister. Dabei habe Löw „selbstverständlich“ den „größte Druck“ gehabt: „Er hat liefern müssen, es war notwendig für ihn, dass er einen Erfolg vorzeigen konnte.“

Er sei „überglücklich“, ergänzte Netzer, dass die deutsche Mannschaft Weltmeister geworden sei, so könne Löw weiter Trainer der DFB-Auswahl sein. Er als Manager hätte ihn auch weiterverpflichtet, wenn er nicht Weltmeister geworden wäre, „aber das wäre den Leuten dann schwer zu vermitteln gewesen, dass er ein überragender Trainer ist.“

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.