Viel Schlamm, keine Pommes: Netzfundstücke rund um die Spielabsage in Lotte

Einen Krimi gab es am Dienstagabend in der ARD zu sehen – allerdings keinen Pokalkrimi zwischen den Fußballmannschaften der Sportfreunde Lotte und Borussia Dortmund.

Nach der wetterbedingten Spielabsage wurde im Ersten stattdessen eine alte Folge Tatort gezeigt. Der Bild-Zeitung zufolge wird die Partie nun am 14. März nachgeholt. Bestätigt ist dieser Termin noch nicht. Ob dieses Spiel dann in Lotte stattfindet, ist ungewiss. Im Zweifel kann der Deutsche Fußball-Bund einen Spielort bestimmen. Netzreaktionen rund um die Spielabsage:

Bus bleibt stecken 

Der Tag ging schon nicht gut los für Borussia Dortmund. Auf dem Weg nach Lotte steckte der Mannschaftsbus nach einem Wendemanöver auf einmal in einem Acker fest. Glück für den Busfahrer: Ein Bauer kam mit seinem Trecker vorbei und half aus. Die Mannschaft war nicht mit an Bord – dafür aber alle notwendigen Utensilien. Fazit: Ohne Trecker geht’s eben nicht.

Pommes bleiben kalt 

Nachdem rund 10 000 Zuschauer um 20.12 Uhr erfuhren, dass das Spiel nicht stattfinden wird, brach zunächst ein Pfeifkonzert los. Der Stadionsprecher bat, dass nicht alle Fans das Frimo-Stadion gleichzeitig verlassen sollen. Stattdessen sollten sie lieber noch eine Bratwurst essen oder ein Bier trinken – und was ist mit Pommes? Die gab’s nicht. An den Verkaufsständen im Lotter Stadion hingen Schilder, die darauf hinwiesen, dass es keine Pommes geben wird. Die hohe Strombelastung durch die Live-Übertragung war der Grund. Fazit: Ohne Pommes geht’s eben nicht.

Rasen bleibt versteckt 

„Man hätte das Spiel auch hinter dem Safety Car starten können“, schrieb der Twitter-Nutzer „Fake Marcel Reif“. Und wirklich: Das Bild, das auf der offiziellen Seite des DFB-Pokals bei Twitter gepostet wurde, zeigt mehr Schlamm als Grünfläche. „Schade, aber Rasen kann man das wirklich nicht mehr nennen“, ist der Kommentar dazu. Es gab aber auch gegensätzliche Meinungen. So schrieb „Redwyne“: „Die Spieler von Deutschland vs. Polen WM 1974 fallen gerade lachend vom Stuhl.“ Fazit: Ohne Rasen geht’s eben nicht.

Füße bleiben kalt 

Beratungsrunde in Badelatschen: So waren einige Spieler nach der Absage unterwegs.

Verwirrt zeigt sich „Cord Sauer“ auf Twitter. Zu dem Bild rechts schrieb er: „Schneefall – und die laufen da in Badelatschen und kurzer Hose rum? Was denn jetzt?“ Durchaus ein ungewöhnliches Outfit bei diesen Temperaturen. Und jetzt? „Halbfinne“ befürchtet: „Das Viertelfinale zwischen Lotte und dem BVB wird nachgeholt, sobald der Platz in einem bespielbaren Zustand ist, also nach dem Finale.“ Unser Fazit: So geht es eben nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.