2:2 auf den Salomon-Inseln

Neuseeland erreicht Playoffs um WM-Startplatz

+
Neuseeland gewann die WM-Qualifikationsrunde in Ozeanien. Foto: Dmitri Lovetsky

Honiara (dpa) - Neuseeland hat die WM-Qualifikation in Ozeanien gewonnen und spielt damit gegen eine Mannschaft aus Südamerika um die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

Den Neuseeländern genügte in der kontinentalen Ausscheidung ein 2:2 (2:1) im Playoff-Rückspiel bei den Salomon-Inseln. Das Hinspiel in Auckland hatten die All Whites 6:1 gewonnen.

Im Rückspiel in Honiara führte der Favorit auch ohne etliche Stammspieler durch Myer Bevan (14. Minute) und ein Eigentor von Haddis Gagame (21.) schnell 2:0. Micah Leaalafa (28.) und Henry Fa'arodo (78.) glichen für die Salomonen durch zwei verwandelte Elfmeter noch aus.

Im November geht es damit für Neuseeland um die dritte WM-Teilnahme nach 1982 und 2010. Gegner ist der Fünfte der Südamerika-Qualifikation. Möglich wäre nach jetzigem Stand ein Duell mit Argentinien um Lionel Messi. Auch Südamerika-Meister Chile und Ex-Weltmeister Uruguay kommen unter anderem als Gegner in Frage.

Informationen zum Spiel auf FIFA-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.