1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München vor Transfer-Überraschung – BVB-Star nächster Neuzugang?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Der FC Bayern München  buhlt um Manuel Akanji (r.)
Der FC Bayern München buhlt um Manuel Akanji (r.) © O.Behrendt/Imago

Der FC Bayern München plant den Kader für die kommende Saison und hat einen Star von Borussia Dortmund auf dem Zettel.

München - Der FC Bayern München ist Tabellenführer der Fußball-Bundesliga und will den zehnten Meistertitel in Serie holen. So dominant wie in den vergangenen Jahren ist der deutsche Rekordmeister aber nicht. Immer wieder stolpert Trainer Julian Nagelsmann mit seiner Mannschaft und lässt wichtige Punkte liegen. An den beiden vergangenen Spieltagen reichte es gegen Bayer Leverkusen und bei der TSG Hoffenheim jeweils nur zu einem 1:1-Remis. Borussia Dortmund hat zwar sieben Punkte Rückstand, aber noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Die Bundesligasaison 2021/22 geht in ihre entscheidende Phase. In acht Spieltagen ist sie vorbei und die Sommerpause beginnt. Doch bereits jetzt planen die einzelnen Klubs den Kader für die Spielzeit 2022/23, verlängern Verträge und verpflichten Neuzugänge. Beim FC Bayern München arbeitet Hasan Salihamidzic an der neuen Bayern-Elf und hat viel Arbeit vor sich. Priorität hat sicher die Verpflichtung eines Nachfolgers von Niklas Süle, den es ablösefrei zum BVB zieht.

FC Bayern München: Wer wird Nachfolger von Niklas Süle?

Ein ganz heißer Kandidat auf die Süle-Nachfolge beim FC Bayern München ist offenbar ein BVB-Profi. Wie das Online-Portal Transfermarkt.de berichtet, zeigt der deutsche Rekordmeister großes Interesse an Manuel Akanji. Borussia Dortmund und der Nationalspieler aus der Schweiz konnten sich bis jetzt noch nicht auf eine Verlängerung des im Sommer 2023 auslaufenden Vertrages einigen. Um nicht zu riskieren, dass Akanji den Klub in einem Jahr ablösefrei verlässt, müssten die BVB-Verantwortlichen den Innenverteidiger nach der aktuellen Saison verkaufen.

Die Ruhr Nachrichten berichten, dass die Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und Manuel Akanji zum Erliegen gekommen sind. Der Schweizer hat das Angebot des Klubs ausgeschlagen und der BVB sei zu Nachbesserungen nicht bereit. Es läuft also alles auf eine Trennung nach der aktuellen Saison hinaus. Neben dem FC Bayern München gilt vor allem Manchester United aus der englischen Premier League als Interessent. Als Ablöse werden 30 Millionen Euro genannt - ein üppiger Betrag.

FC Bayern München hat Manuel Akanji im Visier

In den nächsten Wochen dürfte eine Entscheidung fallen, zu welchem Klub es Manuel Akanji zieht, oder ob Borussia Dortmund doch noch eine Chance auf eine Vertragsverlängerung hat. Beim FC Bayern München ist der 26-Jährige nicht der einzige Innenverteidiger auf der Liste, der FCB zeigt auch Interesse an Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg, Antonio Rüdiger vom FC Chelsea und Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach.

Unterdessen droht dem FC Bayern München ein herber personeller Verlust. Um diesen aufzufangen, hat der deutsche Rekordmeister bereits eine Alternative ins Auge gefasst. Außerdem hat der FCB einen Bundesligastar im Visier genommen und will den Spieler an die Säbener Straße holen. (smr)

Auch interessant

Kommentare