Von Paderborn nach St. Truiden

Proschwitz nach "Penis-Affäre" mit Wechsel nach Belgien

+
Nick Proschwitz verlässt den SC Paderborn.

St. Truiden - Der beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn wegen der „Penis-Affäre“ suspendierte Angreifer Nick Proschwitz (29) hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Nach Informationen der Sport Bild wechselt der ehemalige England-Legionär zum belgischen Erstligisten VV St. Truiden.

Der bis 2017 laufende Vertrag von Proschwitz bei den Ostwestfalen wurden augenscheinlich am Sonntagabend aufgelöst, der Profi bestand am Montagmorgen den Medizincheck in St. Truiden.

Proschwitz hatte beim feuchtfröhlichen Abschlussabend des Trainingslagers im türkischen Belek in der Sportsbar eines Fünf-Sterne-Hotels offenbar jegliche Kontrolle verloren, entblößte dabei in Anwesenheit einer Frau sowohl sein Geschlechts- als auch sein Hinterteil.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.