1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

„Großer Fehler“: Brazzo-Sohn bricht Leihe nach nur vier Monaten ab

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Nick Salihamidzic verkündete auf seinem Instagram-Kanal, dass er seine Leihe zu den Vancouver Whitecaps vorzeitig abbricht. Er kehrt nach München zurück.

Vancouver - Am 22. Juni machte der FC Bayern die Verpflichtung von Sadio Mané offiziell, am 19. Juli verkündeten die Münchner den Transfer von Matthijs de Ligt.

Zwischen den beiden Top-Transfers ging eine kleinere Meldung am 7. Juli eher unter: Nick Salihamidzic, Sohn von Sportvorstand Hasan Salihamidzic, verlängerte seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2025 und ließ sich an den MLS-Klub Vancouver Whitecaps verleihen. Nach nur vier Monaten ist das Abenteuer Nordamerika für ihn aber schon beendet, wie auch tz.de berichtet.

Nick Salihamidzic
Geboren: 8. Februar 2003 (Alter 19 Jahre), München
Verein: FC Bayern München
Eltern: Hasan Salihamidzic, Esther Copado
Position: Rechtsverteidiger

Salihamidzic-Sohn bricht Leihe in Vancouver ab: „Großer Fehler“

Auf seinem Instagram-Kanal verkündete der 19-Jährige seine Entscheidung, die Leihe, die eigentlich anderthalb Jahre dauern sollte, mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Er befinde sich bereits nicht mehr beim Klub. Der Rechtsverteidiger wird sich vorübergehend wieder den Bayern-Amateuren anschließen und will bis zum Winter einen neuen Klub gefunden haben.

Er bezeichnete die Leihe nach Kanada als „großen Fehler“. Er kam lediglich fünfmal für die Nachwuchsmannschaft der Whitecaps zum Einsatz. Aufmerksamkeit erlangte er weitaus häufiger mit seinen Twitter-Beiträgen zum aktuellen Geschehen beim FC Bayern. Zuletzt machte er sich über Ex-Münchner Robert Lewandowski nach dessen Champions-League-Aus mit dem FC Barcelona lustig.

Nick Salihamidzic hat sich die Leihe nach Kanada anders vorgestellt.
Nick Salihamidzic hat sich die Leihe nach Kanada anders vorgestellt. © Sven Leifer/imago

FC Bayern: Nick Salihamidzic erwartet neue Leihe

Salilhamidzic junior hofft, in München irgendwann in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Die Position ist die gleiche, ob das Talent ähnlich groß ist, gilt es noch zu beweisen. Dazu muss er aber zunächst einen Umweg über einen anderen Klub gehen.

Die MLS-Saison endete vor einigen Tagen mit dem Playoff-Finale, in dem Gareth Bale den Los Angeles FC mit einem Last-Minute-Treffer zum Elfmeterschießen und damit zur Meisterschaft verhalf. Mit Hany Mukhtar wurde ein deutscher Stürmer zum besten Spieler der Saison gekürt. Bei einem WM-Anruf von Hansi Flick würde er „mit dem Fahrrad nach Deutschland fahren“. (epp)

Auch interessant

Kommentare