Auseinandersetzungen mit Polizei

Niedersachsen-Derby: Braunschweig-Fans stürmen HDI-Arena

+
Polizisten am Samstag vor der HDI-Arena in Hannover.

Hannover - Vor dem Niedersachsen-Derby haben Fans von Eintracht Braunschweig am Samstag die HDI-Arena von Hannover 96 gestürmt. Es kam zu Krawallen mit der Polizei.

Vor dem brisanten Niedersachsen-Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ist es am Samstag vor dem Stadion in Hannover zu ersten Auseinandersetzungen gekommen. Braunschweiger Fans versuchten nach Angaben der Polizei sich unkontrolliert Zugang zur HDI-Arena zu verschaffen. Sie seien in Gewahrsam genommen worden.

NDR: 150 bis  200 Fans wollten HDI-Arena stürmen

Wie der NDR meldet kam es eineinhalb Stunden vor dem Anpfiff zu den Auseinandersetzungen zwischen Braunschweig-Fans und der Polizei. Die Fans durchbrachen offenbar Absperrungen und verschafften sich Zutritt zum Stadion, wie Polizeisprecher Thorsten Schiewe NDR.de bestätigte. Zahlen nannte er nicht, ein NDR Reporter schätzt aber, dass etwa 150 bis 200 Fans ins Stadion gelangen wollten.

Zu dem Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga erwarten die Sicherheitskräfte rund 1.500 gewaltbereite Fans. Die gesamte niedersächsische Bereitschaftspolizei ist im Einsatz. Unterstützung gibt es auch aus anderen Bundesländern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.