WM-Qualifikation

Nordmazedonien bei Playoff-Spielen dabei

Eljif Elmas
+
Nordmazedoniens Eljif Elmas (r) traf gegen Island doppelt.

Hinter der direkt qualifizierten deutschen Nationalmannschaft hat sich in der Gruppe J Nordmazedonien die Teilnahme an den Playoffs zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar gesichert.

Skopje - Ein 3:1 (1:0)-Sieg gegen Island genügte, um Verfolger Rumänien auf Distanz zu halten. Allerdings musste Nordmazedonien zittern, denn Jon Dagur Thorsteinsson egalisierte nach dem Seitenwechsel (54.) Ezgjan Alioskis Führungstor (7.).

Eljif Elmas erlöste die Gastgeber mit zwei Toren (65./86.). Die erneute Aufholjagd der Skandinavier wurde auch wegen einer Gelb-Roten Karte gegen Isak Bergmann Johannesson gebremst (79.).

Die Rumänen lösten ihre Aufgabe mit einem 2:0 (1:0) in Liechtenstein. Allerdings konnten sie den Rückstand auf Nordmazedonien nicht wettmachen. Dennis Man (7.) und Nicusor Bancu (87.) trafen, Nicolae Stancius verschoss einen Strafstoß (34.). dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.