Beim Spiel gegen RB Salzburg

Novum in Europa League: Guimaraes ohne Europäer in der Startelf

+
Brasilien und Uruguay feiern: Die Spieler Pedrao (re.) und Cesar David Texeira feiern ein Europa-League-Tor gegen RB Salzburg

Das gab es noch nie: Der portugiesische Erstligist Guimaraes ist am Donnerstag in der Europa League ohne Europäer in der Startelf aufgelaufen.

Vitoria Guimaraes hat für ein Novum in der Europa League gesorgt. Der portugiesische Fußball-Erstligist lief im Heimspiel gegen RB Salzburg ohne einen einzigen Europäer in der Startelf auf. In der Anfangsformation von Guimaraes standen vier Spieler aus Brasilien, zwei aus Kolumbien sowie je einer aus Ghana, Venezuela, Peru, Uruguay und der Elfenbeinküste. Das Spiel am 1. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase endete schließlich 1:1.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.