Premier League

Özil trifft bei Arsenal-Sieg - Chelsea zieht an Liverpool vorbei

+
Mesut Özil strahlt über Arsenals Erfolg.

Mesut Özil hat nach seinem Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft seinen ersten Treffer in der neuen Premier-League-Saison erzielt.

London - Beim 2:1 (0:0) des FC Arsenal am Samstag bei Newcastle United traf Özil in der 58. Minute für die Gunners. Der Ex-Gladbacher Granit Xhaka (49.) hatte zuvor die Führung markiert. Ciaran Clark verkürzte (90.+1) für Newcastle zum 1:2. Arsenal verbesserte sich mit neun Punkten auf Platz sieben.

Lesen Sie auch: Arsenal-Trainer verrät: So geht es Mesut Özil nach seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft

Der englische Pokalsieger FC Chelsea ist durch das 4:1 (2:1) gegen Cardiff City am FC Liverpool vorbei auf Platz eins gestürmt. Die Londoner führen nach fünf Siegen mit 15 Punkten aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabelle vor dem Klopp-Team an, das zuvor mit 2:1 bei Tottenham Hotspur gewann. Belgiens Nationalspieler Eden Hazard (37., 44., 80./Foulelfmeter) war mit drei Treffern überragender Chelsea-Spieler. Das vierte Tor der Londoner erzielte Willian (83.). Souleymane Bamba (16.) hatte Cardiff in Führung gebracht.

Meister Manchester City gewann mit 3:0 (2:0) gegen den FC Fulham mit Weltmeister André Schürrle. Der frühere Schalker Leroy Sané erzielte die frühe Führung (2.). David Silva (21.) und Raheem Sterling (47.) ließen die weiteren Treffer folgen. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola folgt hinter Liverpool mit 13 Zählern.

Lesen Sie auch: Nach Rücktritt: Özil zeigt sein neues Hobby, das viele teilen - und wirkt dabei immer wieder gereizt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.