Vor Kroos und Hector

Özil wieder Nationalspieler des Jahres

+
Mesut Özil wurde zum fünften Mal zum deutschen Nationalspieler des Jahres gewählt.

München - Weltmeister Mesut Özil ist von den Fans bereits zum fünften Mal zum deutschen Fußball-Nationalspieler des Jahres gewählt worden. Bei der Abstimmung auf der DFB-Internetseite erhielt der 28 Jahre alte Spielmacher des FC Arsenal 54,5 Prozent der 316 850 abgegebenen Stimmen.

Auf Platz zwei landete nach Verbandsangaben Mittelfeldspieler Toni Kroos von Real Madrid (33,9 Prozent). Dritter wurde Jonas Hector vom 1. FC Köln mit vier Prozent.

"Nicht die Auszeichnung an sich ist mir wichtig – wenn ich das so sagen darf. Aber dass so viele Fans im Internet für mich ihre Stimme abgeben, macht mich schon ein bisschen stolz. Und dafür kann ich mich nur bei allen Fans bedanken", kommentierte Özil das Ergebnis auf der DFB-Homepage.

Sein "Highlight" mit der Nationalmannschaft sei 2016 das im Elfmeterschießen gewonnene EM-Viertelfinale gegen Italien gewesen. Özil traf in der regulären Spielzeit zum 1:0. "An das Tor erinnere ich mich natürlich gerne. Aber wir haben unser Ziel, den EM-Titel, nicht erreicht", erklärte der 83-malige Nationalspieler Özil. Im Halbfinale unterlag der Weltmeister gegen Gastgeber Frankreich.

Die seit 2010 durchgeführte Wahl des Nationalspielers des Jahres durch die DFB-Fans konnten neben Özil jeweils einmal Bastian Schweinsteiger (2010) und Toni Kroos (2014) gewinnen.

Bericht auf DFB-Homepage

Daten und Fakten zu Özil

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.