Nach Erkrankung von Jeff Strasser

Offiziell: Michael Frontzeck neuer Lautern-Coach

+
Zuletzt trainierte Michael Frontzeck Hannover 96 (2015).

Michael Frontzeck ist neuer Trainer des stark abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Er ersetzt den erkrankten Jeff Strasser.

Kaiserslautern - Es wurde bereits darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Der frühere Nationalspieler Michael Frontzeck ist neuer Trainer des stark abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Das gab der viermalige Meister und zweimalige DFB-Pokalsieger aus der Pfalz am Donnerstag bekannt. Der 53 Jahre alte Frontzeck, der zuletzt bis Dezember 2015 den Bundesligisten Hannover 96 betreut hatte, folgt auf Jeff Strasser (43). Der Luxemburger muss aufgrund von Herzrhythmus-Störungen mehrere Wochen pausieren und stellt deshalb sein Amt zur Verfügung.

Frontzeck hat einen Vertrag bis 2019 unterschrieben, der für die 2. und 3. Liga gilt. "Trotz der aktuellen Situation gehe ich mit viel Optimismus an diese Aufgabe heran", sagte Frontzeck.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.