Mit 37 Jahren

Olic beendet nach Abstieg mit 1860 München Profikarriere

+
Ivica Olic beendet seine Profi-Karriere. Foto: Thomas Eisenhuth

Berlin (dpa) - Der langjährige Bundesligaprofi Ivica Olic beendet nach dem Zweitliga-Abstieg mit dem TSV 1860 München seine Fußball-Karriere.

"Ich bin bereit, meine Fußballschuhe an den berühmten Nagel zu hängen. Ich denke, dass ich mit ruhigem Gewissen aufhören kann", sagte der 37 Jahre alte Kroate in einem Interview der "Bild"-Zeitung.

Olic war aus seiner Heimat zunächst zu Hertha BSC gekommen, schaffte den Durchbruch in Deutschland aber erst nach einem Engagement in Moskau und dem UEFA-Cup-Sieg mit ZSKA. Danach spielte der Stürmer in der Bundesliga für den Hamburger SV, Rekordmeister Bayern München, den VfL Wolfsburg und noch einmal für den HSV. Von dort wechselte Olic dann zu 1860 München.

Dem Fußball wolle er verbunden bleiben, erklärte der 104-malige Nationalspieler, ließ aber offen, in welcher Funktion. "Ich entscheide mich für die Richtung erst, wenn ich meinen Fußballlehrer-Schein gemacht habe. Das wird im nächsten Jahr sein", sagte Olic.

Interview bei "Bild" hinter Bezahlschranke

Olic-Profil auf FIFA-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.