In der Zukunft

Hitzfeld sicher: „Erwarte, dass Klopp Bayern-Trainer wird“

+
Ottmar Hitzfeld gewann mit dem FC Bayern 2001 die Champions League.

Der ehemalige Trainer des FC Bayern, Ottmar Hitzfeld, glaubt, dass eines Tages Jürgen Klopp das Zepter beim FCB übernehmen wird. Allerdings sieht er ihn aktuell nicht in den Top-5 der Welt.

Trainer-Ikone Ottmar Hitzfeld sieht den aktuellen Liverpooler Teammanager Jürgen Klopp (50) früher oder später auf der Trainerbank von Fußball-Rekordmeister Bayern München. "Klopp kennt die Bundesliga, er wurde deutscher Meister und Pokalsieger. Ich denke und erwarte, dass er irgendwann beim FC Bayern Trainer sein wird", sagte der frühere Münchner Meistertrainer bei t-online.de.

Zuvor erwartet der 68-Jährige allerdings, dass Klopp (Vertrag bis 2022) den FC Liverpool in der Premier League zum Titel führen wird. "Er wird über kurz oder lang englischer Meister, davon bin ich fest überzeugt. Er baut in Liverpool etwas auf, ist Motivator, anerkannt und eine fantastische Werbung für deutsche Trainer. Sich in England durchzusetzen, ist nicht einfach - er hat es geschafft."

Für Hitzfeld, der 1997 mit Borussia Dortmund und 2001 mit dem FC Bayern die Champions League gewann, zählt Klopp allerdings noch nicht zu den fünf aktuell besten Trainern der Welt. Dort ordnet der frühere Schweizer Nationaltrainer Zinédine Zidane von Königsklassen-Gewinner Real Madrid an der Spitze ein.

Dem Franzosen folgen nach Hitzfelds Einschätzung der aktuelle Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, Pep Guardiola (Manchester City), Antonio Conte (FC Chelsea) und Massimiliano Allegri von Juventus Turin. Klopp gehöre noch nicht in diese Reihe, weil er "bisher keine großen internationalen Titel gewonnen" habe.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.