"Klopp kann sich viele Vereine aussuchen"

Hitzfeld: Klopp wird beim FC Bayern Thema sein 

+
Ottmar Hitzfeld

München - Für Ottmar Hitzfeld stehen Jürgen Klopp nach seinem Abschied von Borussia Dortmund viele Türen als Trainer offen, auch ein Engagement beim FC Bayern München sei in der Zukunft nicht ausgeschlossen.

„Wenn Pep Guardiola oder der FC Bayern mal die Entscheidung treffen, sich zu trennen, wird Jürgen Klopp auch ein Thema sein. Er muss kein Empfehlungsschreiben abgeben“, sagte Hitzfeld am Freitag bei einem Medientermin des TV-Senders Sky, für den der 66-Jährige nach dem Ende seiner Trainerkarriere nach der WM 2014 als Experte arbeitet.

„Jürgen Klopp kann sich viele Vereine aussuchen und abwarten, bis der richtige Verein kommt, mit dem er Meister werden und die Champions League gewinnen kann“, sagte Hitzfeld. Auf konkrete Nachfrage bezeichnete der frühere Dortmund-Coach zum Beispiel Manchester City als einen solchen Club.

Klopps Rückzug in Dortmund zum Saisonende nach sieben Jahren beim BVB ist für Hitzfeld „absolut nachvollziehbar“. Im Verein und in der Mannschaft seien Veränderungen nötig. „Ich bin gespannt, ob er nächste Saison schon wieder Trainer sein wird oder eine Pause macht“, sagte Hitzfeld. Der 66-Jährige, der selbst mit Borussia Dortmund (1997) und Bayern München (2001) die Champions League gewann, würde nach eigenen guten Erfahrungen dem 47 Jahre alten Klopp durchaus zu einer Auszeit raten. Die sei „wertvoll“ in dem gerade sehr anstrengenden Trainerjob. „Ich habe mich eh gewundert, dass er in Dortmund noch so lange unter Vertrag stand.“

Auch die englische Presse sieht im Falle eines Abgangs von Pep Guardiola den Noch-BVB-Trainer Klopp als potenziellen Nachfolger. Allerdings sollen sich auch einige Teams aus der englischen Premier League mit der Personalie Jürgen Klopp auseinandersetzen. Vor allem Manchester City gilt als großer Interessent.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.