Paris mit Respekt vor „großen“ Bayern - Draxler als Joker eingeplant

+
PSG-Trainer Unai Emery.

Mit Neymar und Julian Draxler als Joker wird Paris Saint-Germain ins Topspiel der Champions League gegen den FC Bayern gehen. Die Franzosen haben Respekt vor dem FCB.

Paris - Trainer Unai Emery hat bei Paris St. Germain grünes Licht für einen Einsatz von Topstürmer Neymar gegen den FC Bayern München gegeben. Er sei sehr zuversichtlich, dass der zuletzt am Fuß verletzte Brasilianer am Mittwochabend in der Champions League gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister auflaufen könne, sagte Emery am Dienstag bei einer Pressekonferenz im Prinzenpark-Stadion. Neymar befindet sich bereits seit Montag wieder im Mannschaftstraining.

Der 45 Jahre alte Emery äußerte großen Respekt vor dem FC Bayern. „Das ist eine große Mannschaft mit einer großen Geschichte, die den Titel gewinnen will. Wir werden alles geben müssen“, sagte der Spanier. Für PSG ist die Partie nach den enormen Transferausgaben für Topspieler wie Neymar (222 Millionen Euro) und den zunächst ausgeliehenen Angreifer Kylian Mbappé ein wichtiger Test. „Es ist ein Schritt passiert, um die Champions League zu gewinnen“, sagte Emery zu den nochmals erhöhten Investitionen von PSG in die Mannschaft.

Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler wird gegen Bayern vermutlich nicht in der Startelf von PSG stehen. „Er kann einiges verändern im Spiel, darum ist er wichtig für uns“, sagte Emery.

Auf einen Elfmeterschützen legte sich der Coach nach dem jüngsten Streit zwischen den Topstars Neymar und Edinson Cavani nicht fest. „Der, der sich bereit fühlt, soll schießen. Das wichtigste ist, sie zu verwandeln“, sagte Emery.

Mittelfeldspieler Marco Verratti bezeichnete das Topspiel der Gruppe B als „riesiges Spiel“. Für PSG gehe es aber nicht in erster Linie darum, ein Signal an die Konkurrenz in Europa zu senden. „Es geht vor allem darum, es uns selbst zu zeigen. Wenn wir gegen Bayern gewinnen, würde uns das viel Selbstvertrauen geben“, sagte der Italiener.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.