Talente aus Portugal

PSG eröffnet Jugendakademie in Lissabon

+
In Zukunft will Paris Saint-Germain seine Talente auch in Portugal ausbilden. 

PSG machte in den letzten Monaten vor allem wegen seiner kostspieligen Neuzugänge Schlagzeilen. Jetzt investiert der französische Hauptstadtklub auch in den Nachwuchs.

Paris - Der französische Fußball-Spitzenklub Paris St. Germain hat eine Jugendakademie in Lissabon eröffnet. Dort sollen künftig Jugendliche im Alter von 5 bis 14 Jahren trainieren können. "Portugal ist ein wichtiger Standort im Fußball und in vielen Bereichen mit Frankreich eng verbunden", sagte Klubdirektor Fabien Allègre der Nachrichtenagentur AFP.

Bei der Eröffnungsfeier betonte der Klub, beim Aufspüren von Talenten nicht mit den lokalen Spitzenvereinen Benfica und Sporting Lissabon konkurrieren zu wollen. Botschafter für PSG ist Pauleta. "Ich bin sehr stolz und spüre eine große Verantwortung", sagte der frühere Starstürmer.

PSG hat damit bereits in elf Ländern Akademien, unter anderem auch in Marokko und Brasilien.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.