"Mehr von ihm erwartet"

United-Legende kritisiert Schweinsteiger scharf

+
Hat ManUnited-Legende Paul Scholes noch nicht überzeugt: Bastian Schweinsteiger spielt seit diesem Sommer bei Manchester United.

Manchester - Sportlich läuft es für Bastian Schweinsteiger bei Manchester United. Doch das genügt Paul Scholes, Legende der "Red Devils", nicht. Der Engländer attackiert den Weltmeister.

Englands Ex-Nationalspieler Paul Scholes hat die Leistungen von Fußball-Profi Bastian Schweinsteiger beim Premier-League-Club Manchester United kritisiert. „Man erwartet mehr von Schweinsteiger, einem Spieler, der die Weltmeisterschaft und die Champions League gewonnen hat“, wird United-Legende Scholes in englischen Medien zitiert.

Auch von der Spielweise des deutschen Nationalmannschafts-Kapitän ist der 41-jährige Scholes alles andere als angetan. „Die größte Kunst als Mittelfeldspieler ist es, Räume zu finden. Nicht hinten in der Viererkette oder links außen sondern in der Mitte, da wo am meisten los ist. Er muss die Stürmer bedienen“, erklärte der frühere Mittelfeldspieler.

Mit Schweinsteiger gewannen die Red Devils am vergangenen Samstag bei dessen 13. Premier-League-Einsatz mit 2:1 beim FC Watford. In der Liga steht Manchester United derzeit auf dem zweiten Platz, einen Zähler hinter Überraschungs-Tabellenführer Leicester City.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.