Platini: Ein Deutscher soll Weltfußballer 2014 werden

+
UEFA-Präsident Michel Platini wünscht sich einen Deutschen als Weltfußballer 2014. Foto: Diego Azubel

Madrid (dpa) - UEFA-Präsident Michel Platini hat sich dafür ausgesprochen, dass ein deutscher Spieler als Weltfußballer des Jahres 2014 ausgezeichnet wird.

"Es gibt mehrere Fußballer, die den Goldenen Ball verdient hätten", sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union der spanischen Nachrichtenagentur Efe. "Aber ich bin der Ansicht, dass in einem WM-Jahr diese Auszeichnung an einen Spieler aus dem Team des Weltmeisters gehen sollte."

Nach der WM vor vier Jahren in Südafrika habe er sich auch dafür ausgesprochen, dass ein Spanier als Weltfußballer ausgezeichnet würde. Der Titel ging dann aber an den Argentinier Lionel Messi.

Platini plädierte zudem erneut dafür, die WM 2022 in Katar nicht im Sommer auszutragen. "Es ist absolut klar, dass die WM im Winter stattfinden muss", sagte der Franzose. "Wenn sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen, bin ich sicher, dass wir eine Lösung finden werden, die für die Spieler, die Fans und die WM von Vorteil sein wird."

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.