Copa del Rey

Pokal: FC Barcelona und Atlético vor Halbfinal-Einzug

+
Neymar (2.v.r) wird nach seinem Elfmeter-Tor von seinen Mannschaftskameraden gefeiert. Foto: Alvaro Barrientos

Madrid (dpa) - Atlético Madrid und der FC Barcelona haben sich gute Ausgangspositionen für den Einzug in die Vorschlussrunde des spanischen Fußball-Pokal-Wettbewerbs verschafft.

Cup-Verteidiger Barcelona kam dank eines verwandelten Foulelfmeters von Neymar (21.) zu einem 1:0 (1:0) bei Real Sociedad San Sebastian. Es war der erste Sieg der Katalanen in San Sebastian seit 2007. Nationaltorwart Marc-André ter Stegen wurde im Pokalspiel von Barca-Trainer Luis Enrique geschont. Barcelona empfängt San Sebastian am kommenden Donnerstag zur zweiten Partie.

Der Madrider Achtelfinal-Gegner von Bayer Leverkusen in der Champions League setzte sich im Viertelfinal-Hinspiel der Copa del Rey gegen SD Eibar klar mit 3:0 (1:0) durch. Der Franzose Antoine Griezmann (28.), Angel Correa (60.) und Kevin Gameiro (67.) trafen für die Gastgeber. Das Rückspiel in der Runde der letzten Acht findet am kommenden Mittwoch statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.